Farblicht – Bestrahlungsgerät

(dient zur Bestimmmung des vorhandenen Energiepotentials und zur Korrektur der energetischen Disharmonie)

 

Im Alltag bleibt einfach zu wenig Zeit, genügend Energie zu tanken, der Aufenthalt in der Natur ist sehr begrenzt möglich, wir müssen uns vorwiegend in geschlossenen Räumen aufhalten und können so die Farb-Licht-Schwingungen des Tageslichtes viel zu wenig nützen.

Unser Farbmantel, Aura genannt, kann die entsprechenden Informationen nicht mehr im notwendigen Maß an unseren Körper abgeben. Durch eine Behandlung mit Farben ist es nun möglich, dieses fehlende Potential aufzufüllen und so wieder fehlende Energie zu ergänzen. Dies ist mit Vacu-Color-Massagen als auch mit Farblicht-Bestrahlungen möglich.

 

Den Grundstein für die heutige Farbenlehre legte der Amerikaner Edwin D. Babbit, er unterscheidet vier Möglichkeiten der Aufnahme von Farben, die seelische, nervliche, physikalische und chemische. Die seelische Beeinflussung durch die Farben erfolgt über die Augen; von dort wird die Farbstrahlung auf Grund komplexer Vorgänge weiter ins Gehirn geleitet und entfaltet dort ihre Wirkung in Form von bestimmten Vorstellungen und Energien.

Die nervliche Farbaufnahme führt zur Belebung der Körperabwehr. Je nach Farbart werden bestimmte Körpersysteme angesprochen und aktiviert bzw. reguliert. Die physikalische Aufnahme geschieht im wesentlichen über die Haut, entweder über direkte Farbbestrahlung oder auch indirekt über die Farben der Kleidung, die unmittelbar auf der Haut getragen wird. Im Magen-Darm-Trakt erfolgt die chemische Aufnahme der Farben in Form von gesunder (wenig denaturierter) Mischkost.

 

Secured By miniOrange